Opera Singer Studio Vienna         | Info | Staff | Courses | Terms |Masterclasses | Application |


 

Meisterkurs für junge Dirigenten mit Orchester

28. Februar – 3. März 2006

Dozent: Prof. Rinaldo Muratori

(Conservatorio Luisa d’Annunzio – Pescara – Italia)

Vienna Occentric Orchestra

 

>>Info

 


 

Meisterkurs für Gesang mit Orchester

Italienische Oper

28. Februar – 6. März 2006

Dozent: Prof. Theodore Coresi

Am Klavier: Ana Craciun, Vasilis Tsiatsianis

Vienna Occentric Orchestra
Künstlerische Leitung des Orchesters:
Vasilis Tsiatsianis

 

>>Info

 

 


 

Meisterkurs für junge Dirigenten mit Orchester

 

Die Kurse werden in den Räumlichkeiten der Klavier Galerie Wendl & Lung Kaiserstr. 10, 1070 Wien, stattfinden.

Am Ende des Kurses wird abhängig von der Nummer und des künstlerischen Niveaus jedes Teilnehmers ein Konzert-Wettbewerb stattfinden.

Die Teilnehmerzahl ist limitiert, pro Teilnehmer steht das Orchester insgesamt 1,5 bis 2 Stunden zur Verfügung. Jeder Teilnehmer kann aus folgendem Programm auswählen, was er studieren möchte:

 

Symphonisch:

 Schubert: Symphonie Nr. 8 "Unvollendete", 1. Satz

 Beethoven: Symphonie Nr. 1, 1. Satz

 G. Mahler: 5. Symphonie – Adagietto

 Beethoven: Ouvertüre Coriolano – Fidelio

                   5. Symphonie (1. Satz)

                   6. Symphonie ( 2. Satz)

                   7. Symphonie (3. Satz)

 Mendelssohn: Ouvertüre "Ein Sommernachtstraum"

                      4. Symphonie – Saltarello

 Brahms: 1. Symphonie (4. Satz)

              2. Symphonie (2. Satz)

 Bartok: Orchesterkonzert (Intermezzo interrotto)

 

Oper:

Ausschnitte aus: W. A. Mozart – Idomeneo, Hochzeit des Figaro, Donizetti – Don Pasquale, L’elisir d’amore, G. Verdi – Otello, Traviata, Trovatore, G. Puccini – Manon Lescaut, La Boheme 

 

Gebühren

Die Teilnahmegebühr beträgt 650 EURO und ist bis 15. Februar 2006 auf das

Konto Nr. 52062 487 487 Bank Austria Creditanstalt

BLZ 12 000 (IBAN: AT 79 12000 52062487487, BIC: BKAUATWW) einzuzahlen.

Eine Rückzahlung der Teilnahmegebühr ist grundsätzlich nur möglich, wenn ein Meisterkurs von dem Veranstalter abgesagt werden muss.

 

Einschreibung

Für die Einschreibung verwenden Sie bitte dieses Anmeldeformular, das Sie vollständig ausgefüllt und unterschrieben dem Organisationsbüro zusenden

(Fax: 0043 1 958 79 40 oder E-Mail: theodore.coresi@chello.at)

Anmeldeschluss ist der 22. Februar 2006.

Mit der Anmeldung übersenden Sie bitte eine Bestätigung über die eingezahlte Teilnahmegebühr (Bankgebühren ausgeschlossen), die auf das Konto Nr. 52062 487 487 Bank Austria Creditanstalt
BLZ 12 000 (IBAN: AT 79 12000 52062487487, BIC: BKAUATWW)

Empfänger: ArtCor Artists Agency

Verwendungszweck: Meisterkurs Orchester-Dirigat

einzuzahlen ist.

Alle Zahlungen müssen den Vermerk »Spesenfrei für den Empfänger« tragen.  

Die Sprachen der Kurse sind englisch und italienisch.

 

Dozent: PROF. RINALDO MURATORI

Rinaldo Muratori, geboren in Rom, hat das Diplom für Komposition am Konservatorium von S.Cecilia bei Domenico Guaccero erworben, als Dirigent bei Daniele Paris, für elektronische Komposition bei W. Branchi.

Sein Debüt als Dirigent erfolgte 1976 bei den XIII. Internationalen Festspielen Zeitgenössischer Musik in der Galerie für Moderne Kunst in Rom.

Gewinner des „Svarowsky“-Preises für die hohe musikalische Perfektion haben zu seiner Dirigenten-Ausbildung auch die persönlichen Begegnungen mit so hervorragenden Künstlern wie: L.Bernstein, C.M.Giulini, G.Sinopoli, G, L, Gelmetti, P.Maag, beigetragen.

Er hat zahlreiche Uraufführungen in Rundfunk-Direktübertragungen dirigiert, sowie auch große und namhafte italienische und ausländische Orchester, u.a. Orchester und Chor des italienischen Rundfunks R.A.I. von Rom und Mailand; das Orchester der römischen Oper und das von Athen, mit dem er ALTMAN-Produktionen (Cannon production) mit F.Zeffirelli realisiert hat; das NBC-Orchester, ORFF-Orchester, I Solisti der Mailänder Scala, das Orchester A.Toscanini, das Symphonie-Orchester B.Walter, das Nationalsymphonieorchester von Sofia und das Internationale Orchester der British Accademy und weiters Sinfonica Abruzzese, Sinfonica Siciliana, Orchester F.Cilea, Verdi von Salerno und Messina, der Festspiele der Künste in Rom, und auch von Benevent, Cosenza, R.Calabria, Nuova Consonanza von Rom und Mailand, Kammerorchester der internationalen Festspiele von Rimini und Ravenna, die Philharmonie von Oradea und die Philharmonie von Arad.

Er hat interpretiert und aufgenommen für die CAM, die Edipan, Fonit Cetra und für die RAI.

R. Muratori war auch der Dirigent und Interpret von Filmmusiken und zwar für die Filme von M. Bellocchio (Den Teufel im Leib und der Prinz von Homburg); der Brüder Taviani (die Wahlverwandtschaften); von Mario Caiano (Ein Kind auf der Flucht); und bei der Aufführung des restaurierten Films „Jean D’Arc“ von Dreyer des Jahres 1937, die Restaurierung war vom städtischen Opernhaus Bolognas in Auftrag gegeben worden, dirigierte er die Filmmusik live.

Alle diese Produktion sind auf CD aufgenommen und im Handel.

Er hat auch unzählige Uraufführungen von Komponisten internationalen Formats dirigiert, darunter: E.Morricone,  S.Rendine, M.Frisina, C.Crivelli, D.Guaccero, L.Macchi, E.Varese, M.Kagel, P.Renosto.

Er war auch der Dirigent in der Realisierung des weltweit absolut ersten Experimentes eines Konzertes in „Telekonferenz“, in welchem er gleichzeitig vier Orchester dirigierte, die sich jeweils in Rom, London, München und Pescara befanden.

Gründer des symphonischen Orchesters „Bruno Walter“ dessen ständiger Leiter er von 1993 bis 1998 war, ist er derzeit der Leiter des Orchesters „L.D’Annunzio“, mit dem er in den letzten Jahren auf nationalem Gebiet viele Konzerte realisiert hat mit besonderem Augenmerk auf die Jugend.

Er ist Dozent für Orchesterübungen im Konservatorium von Pescara und hat auch den Lehrstuhl für Orchesterdirektion inne für das akademische Diplom des I: und II: Grades.

 

 


 

Meisterkurs für Gesang mit Orchester

 

Die Kurse werden in den Räumlichkeiten der Klavier Galerie Wendl & Lung Kaiserstr. 10, 1070 Wien, stattfinden.

 

Kursinhalt:

  • mit Orchester: 7 Unterrichtseinheiten davon 3 mit Orchesterbegleitung.

  • ohne Orchester: 7 Unterrichtseinheiten mit Klavierbegleitung

Das Programm:

Mit Klavierbegleitung ist das Programm zur freien Wahl.

Mit Orchester: Ausschnitte aus: W. A. Mozart – Idomeneo, Hochzeit des Figaro, Donizetti – Don Pasquale, L’elisir d’amore, G. Verdi – Otello, Traviata, Trovatore, G. Puccini – Manon Lescaut, La Boheme 

 

Gebühren

Die Gebühren für den Kurs setzen sich aus einer Einschreibe– und einer Teilnahmegebühr zusammen. Die Einschreibegebühr beträgt 50 EURO. Eine Rückzahlung der Einschreibegebühr ist grundsätzlich nur möglich, wenn ein Meisterkurs von dem Veranstalter abgesagt werden muss.

Einschreibegebühr: 50 Euro

Teilnahmegebühr:

            Aktive Teilnehmer (mit Orchester):   400 Euro

            Aktive Teilnehmer (ohne Orchester): 300 Euro

            Passive Teilnehmer: 150 Euro

Die Teilnahmegebühr ist am erste Tag des Kurses bar einzuzahlen.

 

Einschreibung

Für die Einschreibung verwenden Sie bitte dieses Anmeldeformular, das Sie vollständig ausgefüllt und unterschrieben dem Organisationsbüro zusenden

(Fax: 0043 1 958 79 40 oder E-Mail: office@artcor.org).

Anmeldeschluss ist der 22. Februar 2006.

Mit der Anmeldung übersenden Sie bitte eine Bestätigung über die eingezahlte Einschreibegebühr (Bankgebühren ausgeschlossen), die auf das

Konto Nr. 52062 487 487 Bank Austria Creditanstalt
BLZ 12 000 (IBAN: AT 79 12000 52062487487, BIC: BKAUATWW)

Empfänger: ArtCor Artists Agency

Verwendungszweck: Meisterkurs Gesang

einzuzahlen ist.

Alle Zahlungen müssen den Vermerk »Spesenfrei für den Empfänger« tragen.

Die Höhe der Einschreibegebühr beträgt 50 EURO.

Die Sprachen der Kurse sind deutsch, italienisch, englisch, russisch.

 

Dozent: PROF. THEODORE CORESI

Homepage: www.theodorecoresi.com

Studium an der Musikakademie Bukarest mit Hauptfach Gesang (Lied, Oratorium, Oper). Perfektionierung in Wien bei prof. Hubert Deutsch und Agnes Ivan, und in Rom bei Boris Christoff, Luigi Infantino, Giuseppe Taddei.

Derzeit, Doktorand an der Universität für Musik, Bukarest.

Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, wie z. B.Concours International de Geneve (Schweiz, 1980), Concours International d’Opéra (Verviers, Belgien, 1983), Opera Festival (Bulgarien, 1984), Concorso Internazionale G. B. Viotti (Vercelli, Italien, 1985), Belvedere-Internationaler Opernsängerwettbewerb (Wien, 1986), Concours International Maria Canals (Barcelona, 1987), etc.

1983 Debüt als Fürst Gremin („Eugen Onegin“ von Tschaikowski) an der Staatsoper Bukarest, wo er bis 1987 als Solist tätig war.

Seit 1986 internationale Gasttätigkeit: gastaufträge an dem Staatsoper Wien, Staatsoper Prag, Teatro Massimo Palermo, Canadian Opera Company-Toronto, Teatro Sao Carlo-Lisabon, Oper Leipzig, Wiener Kammeroper, Stadttheater Klagenfurt, Bregenz, West Norges Opéra-Bergen, etc.

Mitwirkung bei Opern-Festivals von Las Palmas de Gran Canaria, Santa Cruz de Tenerife, Oviedo, Malaga, Wexford, Pamplona und Gars am Kamp.

Außerordentliche Konzertleistungen mit monumentalen Werken, wie „Messa da Requiem“ von Verdi (Spanien), „Die Schöpfung“ von Haydn (Paris, Mallorca, Wien, Bukarest), „Messias“ von Händel und „Johannes-Passion“ von Bach (Wien).

Arien- und Liederabende mit Orchester- und Klavierbegleitung in Wien, Paris, Rom, Barcelona,London, Wexford, Bregenz, Malta, Seoul, Bern, Bukarest, Tokio, Kobe, Hiroshima, Osaka, Kioto, Nagoya, etc.

Rundfunk- und Fernsehaufnahmen (darunter Live-Übertragungen) bei RTBF (Belgien), ORF (Austria), Radio Tokio und TVR (Rumänien).

Seit 1988 leitet er sein privater Studio „Opernsänger“ in Wien, wo während all diesen Jahren, zahlreiche Opernsängern ausgebildet geworden sind. Viele von diesen haben schon eine erfolgreiche Karriere: Carmello Corrado Caruso (Italien – Teatro alla Scala, Opera di Roma, Teatro Massimo di Palermo, Opera di Montecarlo, etc.), Priti Coles (Opéra Comique de Paris, Staatsoper Hamburg, Theater an der Wien) Dominik Eberle (Schweiz – San Francisco, Teatro Massimo di Palermo, Teatro La Fenice), Sorin Coliban (Rumänien – Covent Garden, San Francisco Opéra, Opéra Bastille, Staatsoper München, Staatsoper Wien, Volksoper Wien) Caterina Cellia Costea (Covent Garden, Staatsoper München, Stuttgart), Patrizio Ha (Koreea – Staatsoper Seoul, Staatsoper Tokyo, Vest Norges Opera-Norwegen), Nourlan Bek (Bolsoi Teatr – Moscau), Georgy Perov, Tamara Klivadenko, Svetlana Novikova (Russia – solisten von der Novaya Opera) etc.

Zahlreiche Meisterkursen in Österreich (Festspiel „Ost-West Musikfest“ Krems; Wien), Italien (Festivallo dell Arte, Castel Gandolfo, Rom; Musikakademie von Pescara) Norwegen (Bergen), Rumänien (Festspiel „Musikalische Ferien in Piatra-Neamt“; Universität für Musik – Bucharest, Universität für Musik - Iasi), Russland (Moscau – Novaya Opera Teatr).

Mitglied der „Gesellschaft für Musiktheater“ in Wien seit 1987.

Obmann des Vereins „PRO ARTE – Verein für Internationalen Kulturaustausch“- Wien

Direktor des Künstleragentur „ArtCor Artists Agency“

Gründer und Leiter des „Vienna Opera Company“.

Jury-Mitglied bei internationalen Gesangswettbewerben.